Tipp mal meets Blick mal

Ganz neu in unserem Shop ist die „Blick mal“ Box. Es ist das erste Produkt, dass nicht von uns entwickelt wurde, nichts desto trotz passst es aber wunderbar in unser Sortiment!

Um was geht’s:

Die iOS-App „Tipp mal“ von Anja Vollert und Irene Leber wird in der Diagnostik eingesetzt, um das Sprachverständnis von Menschen mit und ohne Behinderung zu überprüfen.

Bisher konnte diese Überprüfung nur mit Personen durchgeführt werden, die auf das iPad zeigen oder mit einer Taste Scanning bedienen können.

Mit „Blick mal“ können Probanden und Probandinnen erstmals über die Blickrichtung zeigen, welches Sprachverständnis sie besitzen, indem sie auf eine von vier Antwortbildkarten schauen. Die Antwort wird dann vom Überprüfenden in die App „Tipp mal“ auf das iPad übertragen, das Protokolle mit Hinweisen zum eigenen Sprachverhalten und zum Gebrauch Unterstützter Kommunikation anfertigt.

Blick mal“ ist eine Ergänzung der App „Tipp mal“ (siehewww.tippmal.com) und sollte grundsätzlich nur in Kombination mit der App Tipp mal verwendet werden.

„Blick mal“ beinhaltet einen Karton mit 236 Antwortkarten, 3 Geschichtenkarten und einer Gebrauchsanleitung. Zusätzlich benötigt ihr eine Blicktafel aus Plexiglas, ein iPad und die App „Tipp mal“. Solltet ihr noch keine Blicktafel haben, könnt ihr eine solche in unserem Shop erwerben, entweder separat oder verbilligt in Kombination  mit der „Blick mal Box“. Die App „Tipp mal“ ist separat zu beziehen also nicht in der „Blick mal Box“ inbegriffen.

Blick mal Box
Alles, was es zur Diagnostik mit "Blick mal" braucht: Unsere "Blick mal" Box mit Handanweisung, Blicktafel und ein iPad mit der App "Tipp mal"